Jul
2017

Weltrekord geschafft!

Dienstag, 11. Juli 2017, 18:55 Uhr

Beim diesjährigen Badentreff wurde nicht nur ein Weltrekord gebrochen, auch die Zahlen der Teilnehmer waren rekordverdächtig.

Mit über 110 Jugendlichen aus Linkenheim-Hochstetten schlugen der CVJM Linkenheim, CVJM Hochstetten und die FEG Hochstetten ihre Zelte in Karlsdorf-Neuthard auf.
Am Freitagabend machten sich die rund 1200 Badentreffler auf den Weg zur Altenbürghalle in der das ganze Wochenende über Gottesdienste und Seminare stattfanden.

Das Moderatoren-Team Nicolas Willimsky, aus unseren eigenen Reihen und Anki Kieninger eröffneten den Badentreff unter dem Motto: „Beherzt“

Die Baden-Band machte dem Namen „Lobpreis“ alle Ehre und riss selbst in den letzten Reihen die Leute von ihren Plätzen um ausgelassen mitzusingen und zu tanzen. Predigerin Tilly begleitete uns mit ihren Andachten durch das Wochenende. Sie erreichte mit ihrer witzigen und trotzdem andächtigen Art die Herzen aller Teilnehmer.

Um 22 Uhr startete das legendär-traditionelle Moonlight-Volleyball, das sowohl für alle Sportbegeisterten ein Highlight war, als auch für kreative Fanclubs, die ihre Mannschaften kräftig unterstützten.

Samstags (alle um ein paar Stunden Schlaf beraubt, aber immer noch bester Stimmung) startete nach Input, Seminaren und Workshops um 17 Uhr die lang ersehnte Zeltplatzaktion, der Höhepunkt eines jeden Badentreffs… und in diesem Jahr sollten Rekorde gebrochen werden! Ein Team aus dem CVJM Linkenheim organisierte alles Nötige.

Die Zeugen bis hin zum Bürgermeister des Ortes und sogar die Presse konnten sie für sich begeistern. Der Rekord im 50m Crowd surfing lag derzeit bei 2 Minuten und 5.8 Sekunden.

Nach dem ersten Probedurchlauf waren alle bester Zuversicht. Doch als es dann zum ersten von 3 richtigen Versuchen ging, war der Schock groß als der Crowd Surfer plötzlich in der Menge verschwand und auf den Boden fiel.
Nichtsdestotrotz ließen sich Crowd Surfer sowie die begeisterten Teilnehmer ihre Hoffnungen nicht nehmen und in bester Stimmung ging es in die 2.  Runde. Mit einem überragenden Ergebnis: Stolz können wir uns mit 1 Minuten und 37 Sekunden als neue Crowd surfing Weltmeister betiteln.

Nach einem ebenfalls sehr gelungen Abend mit Lobpreis, Input, der Lebensgeschichte des „ziemlich besten Schurken“ und einer Talentshow, feierten wir am Sonntagmorgen als Abschluss einen Gottesdienst. Das Wort „feiern“ spielte dabei eine große Rolle. Nichts konnte die Badentreffler aufhalten beim Lobpreis nach vorne zu stürmen und Gemeinschaft untereinander und mit Gott zu haben.

Alles in allem war der Badentreff wie jedes Jahr einfach ein Ereignis, dass man erlebt haben muss und es kaum abwarten kann bis wieder ein Jahr um ist.