CVJM Linkenheim

Eine wachsende und lebendige Gemeinschaft – Jahreshauptversammlung 2018

Mit fast 70 Mitgliedern und Freunden, war der große Jungscharraum im Haus des CVJM Linkenheim zur Jahreshauptversammlung voll besetzt.

Gunter Jenne berichtete aus seinem ersten Jahr als 1. Vorsitzender des Vereins. Es ist gelungen, den eingeschlagenen Weg des CVJM der letzten Jahre fortzusetzten. Der Verein ist eine wachsende und lebendige Gemeinschaft, was sich in den Angeboten, Veranstaltungen und der inneren Haltung ausdrückt. Konzeptionelle Schwerpunkte wurden auf die Junge Erwachsenenarbeit und die Systematisierung der Kommunikation gelegt:

Etwas verändert hat sich daher das zweiwöchige Treffen am Freitagabend. Unter dem Namen LIGHTHOUSE wird Raum für Begegnung geschaffen, für alle die Gemeinschaft miteinander und mit Gott erleben wollen.

In der Kommunikation wurde der Internetauftritt vollständig überarbeitet. Zudem gibt es nun regelmäßige Informationen durch einen E-mail-Newsletter. Visuell ergänzt wird die Kommunikation durch die professionellen Filme des „Youtube-Teams“.

„Ich freue mich besonders darüber, dass der neue Vorstand trotz oder gerade wegen seiner Größe handlungsfähig ist und im Team eng zusammen arbeitet“, betonte Gunter Jenne. Der Verein ist ungeachtet der erheblichen finanziellen Herausforderungen „gesund“ und bereit für die zukünftigen Aufgaben. Der CVJM hat eine starke Mitarbeiterschaft, die auch Freiräume hat und nutzt. Die Mitarbeiter gestalten die Entwicklung des Vereins aktiv mit. Den notwendigen Blick über den Tellerrand und intensiven Austausch gab es unter anderem bei verschiedenen Veranstaltungen des CVJM Baden.

Gunter Jenne bedankte sich bei allen Unterstützern des Vereins, bei den Mitgliedern und besonders bei den Mitarbeitern, die sich Woche für Woche für die Kinder und Jugendlichen einsetzen.

Kassierer Markus Ritz informierte über den Jahresabschluss 2017. Er konnte einen positiven Kassenbericht abgeben. Die große Herausforderung bleibt die Finanzierung der Jugendreferentenstelle. Hierfür müssen noch mehr Dauerspender gewonnen werden.

Die stellv. Vorsitzende Ute Zimmermann informierte über Pläne zur Modernisierung des mittlerweile 25 Jahre alten CVJM Hauses. Hier ergeben sich durch die stetige Weiterentwicklung der CVJM Arbeit neue Anforderungen. Gemeinsam mit den Mitarbeitern und Mitgliedern soll dazu ein Konzept entwickelt werden.

Umrahmt wurde die Hauptversammlung von Bildern aus dem vergangenen Jahr und dem „Best of 2017“-Video. Diese zeigten noch einmal bildlich die Vielfältigkeit und Lebendigkeit des Vereinslebens auf. Wie auch in der Jahreshauptversammlung selbst und im Ausklang bei Fingerfood das positive Zusammenwirken zu spüren war.

Kids Games
Go(o)d moments Foto IG am 23.04.2018

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü