Willkommen an der "Hasenstrecke"

Die “Hasenstrecke” hinterm dem Feuerwehrhaus mag ich ganz besonders, weil man dort eigentlich immer ein paar goldige Kaninchen beobachten kann. Ich bin immer wieder fasziniert davon, wie perfekt Gott die Natur geschaffen hat und seine Geschöpfe versorgt…auch bei dieser Kaninchenpopulation, die ja wahrscheinlich nicht ganz natürlich dort begonnen hat ? Wäre das schön, sich um nichts Gedanken machen zu müssen und einfach in den Tag hinein leben zu können – fressen, schlafen, mit Freunden spielen und die Spaziergänger beobachten. Wie gut, dass Gott auch uns tatsächllich zugesprochen hat, dass er uns versorgen möchte! Lies dazu alleine oder mit deinen Spazierpartnern Mt 6, 25-34. Tauscht euch darüber aus, was euch aktuell Sorgen macht, z.B. wegen Corona. Gebt diese Sorgen ganz bewusst an Gott ab (z.B. gemeinsames Gebet) und sprecht euch zu, dass Gott euch versorgen möchte. Überlegt, bei welchen Themen ihr in den nächsten Tagen bewusst locken lassen wollt (z.B. schulische/ berufliche Leistung, Finanzen, …) und sie Gott anvertraut.

Menü