CVJM LinkenheimJugendkreise

Bericht der Jugendfreizeit 2016

Wir schreiben den 12. August im Jahr 2016. Genau 19 Uhr. Treffpunkt Diakoniezentrum Linkenheim. Stichtag für 43 Jugendliche und ihre 13 Leiter, um sich gemeinsam auf eine Reise zu begeben.

Gesagt getan, schon ging es los…

…circa 14 Stunden später und voller Neugier, hieß es für uns „Hjertelig velkommen!“

Errätst du wo uns unsere Freizeit hinführte? Richtig, nach Dänemark. Genauer gesagt an die dänische Ostseeküste, dort bezogen wir das ruhiggelegene Haus ‘Hvideklit’ und nur die Dünen trennten uns vom Meer. Perfekt also, um dem Alltagsstress zu entfliehen und die Ferien bzw. den Urlaub zu genießen.

Hier begannen für uns 13 Tage voller Gemeinschaft, Spaß, Action, Tiefgang und vor allem mit Gott. Dank unserer zwei Küchenfeen fehlte es uns an nichts. :) Schnell war der Freizeitrythmus gefunden und wir starteten in den Tag mit einem super Frühstück. Frisch gestärkt begaben wir uns auf die Spuren der wichtigsten Person unseres Glaubens: Jesus Christus, den wir in den täglichen Andachten näher kennenlernen und spüren durften. Für neugewonnene Impulse und mögliche Fragen fand sich in den anschließenden Kleingruppen Platz, dort konnten wir uns austauschen und auch ein wenig diskutieren.

Jeder einzelne Tag brachte einzigartige Erlebnisse mit sich. So lernten wir uns beispielsweise beim sogenannten ‘Doppelpack’ näher kennen, lachten viel beim Theaterabend, verbesserten unsere Schätz-Kenntnisse beim Spiel „Der Preis ist heiß“, feierten bis spät in die Nacht, dank unserer extra engagierten DJ`s, die coolste Pyjamaparty, genossen die Sonne während der freien Zeit, hatten eine intensive Zeit mit Gott während des Lobpreisabends und halfen beim Lösen des mysteriösen Mordfalls von Sæby.

Beim abendlichen Prayout hörten wir persönliche Zeugnisse zum Thema ‘Glaubensvorbilder’ und konnten so gestärkt in die Nacht gehen mit dem Wissen, dass Gott bei uns ist. Natürlich kam auch die Action nicht zu kurz, während den „Lines“ (eineinhalbtägige Workshops) verabschiedeten wir unsere Surfer nach Klitmøller und unsere unerschrockenen Survival-Leute in die dänische Wildnis. Die „Hinterbliebenen“ programmierten fleißig, machten extensiv Sport bei gesunder Ernährung, lebten ihre kreative Ader aus, oder konnten sich ein wenig wie Profi-Fotografen fühlen. In dieser intensiven Zeit spürten wir die Gemeinschaft untereinander mehr denn je. Es war sehr bereichernd!

Viel zu schnell verging die Zeit und plötzlich fanden wir uns im Bus und auf der Heimreise wieder. Frisch gestärkt mit vielen Erlebnissen und neu gewonnenen Freundschaften kamen wir Zuhause an. Abschließend möchte ich, im Namen aller Teilnehmer, ‘Danke’ sagen. Danke, an alle Leiter für ihr Engagement und ihre Zeit, aber vor allem möchte ich unserem Gott danken, der uns behütete.

Voller Zuversicht freue ich mich auf das nächste Jahr!

Samira Butzer

IMG_7924

, , ,
CVJM Linkenheim reist durch die Zeit
Christmasbox – Die Päckchen sind unterwegs nach Bulgarien!!!

Ähnliche Beiträge

Menü